"Die Schöne und das Biest", Tour (Disney-Musical mit Akzent)

Disneys "Die Schöne Und Das Biest" tour wieder durch Deutschland. Wir haben uns die Produktion von "BB Promotion" und dem "Budapester Musical- und Operettentheater" in Nürnberg angeschaut. Auch wenn diese Produktion mit großem Orchester, tollen Songs und einer schönen Märchengeschichte punkten kann, so gibt es auch Abzüge. Mehr in unserer Review.

K.Fou86 K.Fou86 / 11.01.2019 01:10
Es war schon vor Jahren schlimm mit den Akzent. Besonders wenn ein Ungar mit französischem Akzent auf deutsch singen soll. War besonders bei der Tasse und Teekanne so.
Ádám BÁLINT Ádám BÁLINT / 05.01.2019 01:09
Hi guys! Which performance did you see exactly? Just wondering.
DarkDay DarkDay / 31.12.2018 12:03
Ich vermisse gerade euer altes Intro :o. Ich mochte das.
Aber das neue ist auch ziemlich cool
Yve Z. Yve Z. / 31.12.2018 12:01
Ich habe das Musical gestern in Essen gesehen. Ich kannte weder BB Promotion, noch habe ich das Originalmusical nicht gekannt. 9ch fand die Vorführung sehenswert und war erstaunt wie gut die Kulisse für ein Tourmusical war, hätte es so nicht erwartet. Klar hat man Akzente gehört und bei den Liedern habe ich nicht jedes Wort verstanden aber das geht mir bei Stagemusicals, welche von Engländern und Holländern gesungen werden, auch so. Hier im Ruhrpott war der Ostblock Akzent dann fast schon normal für einen :-)
Luka L Luka L / 28.12.2018 12:02
Liebe Red curtain show, DIE WELT BRAUCHT EURE REVIEW ZU DEM PHANTOM IN LONDON. 🙏🏽🙏🏽🙏🏽🤣
F-W Pucher F-W Pucher / 24.12.2018 12:12
Ich hab das Musical 1995 im Raimund Theater in Wien mit Ethan Freeman als das Biest, Caroline Vasicek als Belle und Kevin Tarte spielte den Gaston gesehen. Die deutschsprachige Erstaufführung damals... ich wünschte diese Version gerne wieder mal auf der Bühne zu sehen.
TheMouseFan TheMouseFan / 23.12.2018 12:06
Ich habe zu oft Die Schöne und das Biest in Stuttgart gesehen, um mich zu überwinden in diesen Abklatsch zu gehen.
Sebastian Müller Sebastian Müller / 23.12.2018 12:03
Wir waren diesen Winter im Januar in dieser Produktion als sie in Köln gastiert hat. War auf jeden Fall kein schlechtes Musical aber man hat teilweise echt nicht gut verstanden, was gesprochen oder gesungen wurde. Für eine Tourproduktion ist es allerdings schon recht aufwendig produziert. Preislich war es zumindest in Köln deutlich unter den Stage-Preisen, weshalb es am Ende für uns ein gelungener Abend war - aber auch kein Burner. Kann man mal machen, wenn es aber unbedingt ein Disney-Musical sein muss, gibt es bessere Alternativen.
Merle Korzonnek Merle Korzonnek / 23.12.2018 12:01
Super Video :-)
Uralte Morla Uralte Morla / 23.12.2018 12:01
"Als Biest noch Biest war, sah besser aus!" :-D Das fand ich schon beim Original-Zeichentrickfilm.
Ok, ich glaube, die Karten spare ich mir und bleibe bei den beiden Filmen und dem Soundtrack mit Jan Ammann.♡
Aber eure Review war wieder super unterhaltsam. Schöne Weihnachten wünsche ich euch! ☆
ErdbeerKiwiTee ErdbeerKiwiTee / 23.12.2018 12:12
Das war schon bei dem Disney-Zeichentrickfilm und der Real-Verfilmung so... das Biest sieht immer besser aus als der Typ später :D
Franzi K Franzi K / 23.12.2018 12:11
Oyoyoy ich schau mir das Musical an Silvester in NRW mit meiner besten Freundin an, die mir das Ticket zum Geburtstag geschenkt hat. Da bin ich ja mal gespannt, ob ich dort die Kritikpunkte eurer Review wieder erkennen werde :D :D Danke für eine lustige und informative Review, wie immer. Die schau ich mir echt sehr gerne an :)
Macker Rocker Macker Rocker / 23.12.2018 12:11
Neeeeiiin. Ihr habt den Intro geändert. Haha
H. N. H. N. / 23.12.2018 12:10
Ich hab diese Produktion in München gesehen und stimme mit euch fast komplett überein! Den Akzent hab ich auch als sehr störend empfunden, besonders bei Tassilo, den ich auch insgesamt leider ganz schlimm fand. Das Bühnenbild war langweilig und wackelig (abgesehen von der Bibliothek!), und das gelbe Kleid und das Kostüm vom Biest haben mir gar nicht zugesagt. Von Unruh hingegen fand ich ganz toll, und auch das Biest war lustig! Ich fand alle Choreographien total langweilig und wenig interessant bzw. innovativ. Der Vater hat mir auch nicht zugesagt, genauso wenig wie Lefou, der war mir viel zu clownig (für mich ist Lefou eher unabsichtlich lustig). Meine Madame Pottine konnte gar nicht singen!
Für mich wären es 5 von 10 Punkten :/

Ich habe letztes Jahr in München die Operette "Die Herzogin von Chicago" vom Budapester Operettentheater gesehen. Das war die beste Operette meines Lebens und komplett akzentfrei! Deshalb war ich von Die Schöne und das Biest noch mehr enttäuscht :(
Red Curtain Show Red Curtain Show / 23.12.2018 12:08
Habt ihr diese Version von „Die Schöne & das Biest“ schon gesehen und wie hat sie euch gefallen?