Das Phantom der Oper - Fake-Musicals (Webber, Sasson/Sauter, ASA Event)

Hier gibt es alles zum Thema Musicals: https://amzn.to/2I6n0b0 Das Phantom der Oper hat eine lange Geschichte hinter sich. Vom Roman von Gaston Leroux bit zum Welthit-Musical von Andrew LLoyd Webber waren es viele Stationen. Immer mehr gibt es Versionen, die zwar Phantom der Oper heißen aber nicht die Musik von Webber haben. Unter anderem von ASA Event (Gerber) oder 3for1Trinity Concerts (Sasson/Sauter). Wir erklären euch die Hintergründe zu ganz viel Fake, der aber nicht immer schlecht sein muss, oder Herr Webber? :)

K.Fou86 K.Fou86 / 03.03.2019 03:07
Ich war in der Webber Version und in der von Deborah. Bin auch absolut kein Deborah Fan. Ich finde es lustig wie Michel immer "Weltstar" betont. Mag ja sein, aber in der Welt in der ich lebe, habe ich zuvor (vor meinem Besuch in ihrer Version) noch nie von dieser Dame gehört. Finde den Kommentar von Adrian gut und auf den Punkt, dass die Frau mittlerweile einfach zu alt für die Rolle eine 15-20jährigen ist.
Aber nun zu den Stücken. Es ist ein Heidenunterschied wenn man aus einer Version total unterhalten mit einschlägigen Ohrwürmern wieder nach Hause geht oder eben auf dem Modus ist sein Geld zurückverlangen zu wollen, weil absolut einschläfernd.
ludmilla karimbeu ludmilla karimbeu / 08.02.2019 02:12
I saw it yesterday! And it was not really good, I was waiting all the time for the songs I knew (the main phantom of the opera song, think of me...) but they never came! And all the acting-dancing part was not so good either... and I don't understand german xD but still I was hoping to have a great time, but I was disappointed. The actors were not looking really dynamic or invested, the songs were boring with no entertaining musical theme... and I was really wondering are these songs the original ones? but then why are they not singing the most popular ones that I know, and which are good
the only one I liked for the show was this one, that I didn't knew before : https://www.youtube.com/watch?v=sgLUA7BPfos
I am really wondering what is this song, I'm happy I found it on youtube because I really liked it yesterday, also with this direction and setting that you can see on the video, just Deborah was sick so it was another girl playing Christine... but yeah it was the only moment I really liked from the hole play. The few aprts when all the opera people were also nice, and the song Angel of musik... but globally it was a disappointment, also because most of the songs were boring and beside the singing parts all the staging, dialogs of the minor characters were kind of ridiculous and boring (so far as I can tell without understanding german). The direction was not really good to me as well
But at least this song at the graveyard, with the phantom appearing in the mauseolum suddenly was a good surprise
but yeahh... so it was a fake? I didn't actually look at the video of you guys, I just wanted to tell about this traumatising experience of mine yesterday, as I was kind of exciting to see it and then was disappointed xD
Now I will listen to your video and see if I can grab some understanding out of it
English is not my mother language either so sorry if I am making mistakes ^^ but I was relieved to see this video, like, it was not me, it was actually really not so good
Gunther Rules Gunther Rules / 07.02.2019 02:11
Ich war grad in der ASA Produktion. Es war nett, aber ohne Ohrwurmpotential. Dafür war das Pariser Flair meiner Meinug nach wesentlich stärker vorhanden als in Webbers Version.
Silvia Luna, the girl who loves spiders Silvia Luna, the girl who loves spiders / 03.02.2019 02:10
Das vom ASA Event hab ich angesehen und es hat mir gefallen (hab sogar eine Soundtrack-CD gekauft). Das Orchester war on top, gleichsam die Solisten. Raoul war sehr sympathisch...das einzige, was mich gestört hat, war Eriks merkwürdiger Akzent.
Sebastian Wuschelkopf Sebastian Wuschelkopf / 25.06.2018 06:11
Also ich hab mal reingehört in die CD und muss sagen, dass mir die Stimme der Sasson darauf nicht sonderlich gefällt. Meine Gesangslehrerin, ebenfalls eine Opernsängerin, meinte zu mir, als ich sie mal auf Sasson angesprochen habe, dass die wohl manches ganz gut kann. Ich denke mir, das war sie halt vielleicht mal. Die Version von ASA Event habe ich bereits gesehen. Die Lieder sind zum Teil an Webber angelehnt "Komm zu mir, mein Engel der Musik" und haben jetzt nicht gerade Wiedererkennungswert. Die Darsteller sind zum Teil auch in Ordnung, aber es ist auch nicht so der Funke übergesprungen.
Adele B. Adele B. / 10.06.2018 06:01
Warte, bei Sasson ist der Perser dabei? Nice, der wird ja so oft ausgelassen.
Aber ich glaube, ansonsten ist die ihre Version nichts für mich.
Im Original (und wenn ich Original sage meine ich das Buch) ist Christine übrigens 20.
Birgit Neumann Birgit Neumann / 01.05.2018 05:11
Dankeschön, Ihr habt mir meine Entscheidung erleichtert. Denn Beide Versionen laufen im Januar 2019. Und ich weiß im vornherein, das an „mein“ Original in Hamburg 1991, keine andere Version dran kommen wird. Denn mein Star Peter Hofmann ist tot. Aber bitte zumindest eine Version, die annähernd gespielt wird. Und keine Fake Version, zudem es die zahlenden Kunden nicht wissen! Das finde ich nämlich sehr grenzwertig. Es gibt eine große Erwartungshaltung, die ggf. nicht erfüllt wird, und viel schlimmer ist ein komplett verdorbener Abend. Schade, dass dies nicht eindeutig Klar dargestellt wird.
MiSsTeinA MiSsTeinA / 21.04.2018 04:09
Ich habe es in Oberhausen im Original gesehen und fand es grandios. Da gebe i h dann gern mehr Geld für aus
Arian Stark Arian Stark / 28.02.2018 02:05
Ich hätte eine Frage an euch die ich mir selbst nicht erklären kann😊Wisst ihr vielleicht wieso man Les Miserables manchmal mit LesMiz und Manchmal mit LesMis mit s abkürzt?
Arian Stark Arian Stark / 26.02.2018 02:06
könntet ihr bitte ein Fun Fakt Video zu LesMiz machen
missdoolie missdoolie / 25.02.2018 02:08
Ich habe die Sasson-Version vor ein paar Jahren gesehen und fand es wirklich nicht gut.
Sicher zu einem Großteil weil ich erst ganz kurz vorher erfahren habe, dass es nicht de vermeintliche Originalversion mit der Musik von Webber ist. Klar, daran ist man sicher selbst Schuld, wenn man sich vorher nicht ausreichend informiert.
Aber ich fand es so unglaublich unpassend, dass diese fast 60-jährige Frau ein 17-jähriges Mädchen spielt.
Ja, sie hat sicher super gesungen, aber sie hätte definitiv viel besser in die Rolle der La Carlotta gepasst.
Musical Mattress Musical Mattress / 22.02.2018 02:11
Es gibt anscheinend noch eine Version von Komponist Maury Yeston (Titanic) die künstlerisch sehr ansprechend sein soll.
Arian Stark Arian Stark / 20.02.2018 02:06
es wär so geil wenn ihr ein Interview mit Deborah Sasson machen würdet🤣
Max Evens Max Evens / 17.02.2018 02:09
Hallo :)
Wisst ihr warum das Musical Ghost nur bis Oktober in Berlin bleibt und wohin es danach kommt ?
Rico Hofmann Rico Hofmann / 16.02.2018 02:09
Und mal ganz ehrlich, würde es nicht YouTube oder Google geben dann müsste zumindestens ich offen und ehrlich zugeben dass ich nicht wüsste wer " Weltstar Deborah Sasson " 😆 ist. Bin ich ehrlich.
Rico Hofmann Rico Hofmann / 16.02.2018 02:09
Ich glaube das Ding ist einfach dass momentan, wie ihr es schon erwähntet, die Version von Andrew Lloyd Webber momentan nicht läuft. Und da ist es klar dass " ein Weltstar Deborah Sasson" 😆 die Gelegenheit beim Schopfe packt.
Rico Hofmann Rico Hofmann / 16.02.2018 02:09
Das große Phantom Thema.😆
Hannes Hannes / 15.02.2018 02:09
"Richie's" hat gerade auf euer Video reagiert und gemeint ihr habet gesagt, dass Webber Phantom sei nicht das "original". Ich glaub er hat euch ein wenig missverstanden.
nickilove2011 nickilove2011 / 15.02.2018 02:08
Das ist wirklich rausgeschmissenes Geld (Sesson/Sauter) wir sind in der Pause gegangen, weil wir es nicht mehr ausgehalten haben. Das Bühnenbild sah sowas von billig aus. Ich dachte die wollen uns verschaukeln. Die sehen uns nie wieder. Da spende ich nächstes Mal lieber mein Geld an Hilfsbedürftige.
Carina S Carina S / 15.02.2018 02:05
Ich war in der “Gerber Version“ und war durchweg begeistert, klar ist es nicht annähernd so gut wie das Original, jedoch waren die Schauspieler und die inszenierung sehr gut