"Bat Ouf Of Hell", EXKLUSIV! Die deutsche Übersetzung des Musicals!

"Bat Out Of Hell", das Musical mit den Welthits von Meat Loaf kommt in wenigen Tagen Nach Oberhausen. Wir haben exklusiv für euch die ersten Songtexte von Musiklegende Jim Steinman auf DEUTSCH! Aus "I'd do anything for love" wurde "Ich würd' aus Liebe alles tun". Die wunderschöne Ballade "It's all coming back to me now" wurde zu "Jetzt kommt alles zurück zu mir". Und der legendären Hit "Like a bat out of hell" wurde in "Wie ein Schatten so schnell" übersetzt. Wir sind sehr gespannt was Stage Entertainment im "Stage Metronom Theater Oberhausen" auf die Bühne zaubert und halten euch natürlich auf dem Laufenden. Viel Spaß mit unserem Video :)

deadringer4love deadringer4love / 11.03.2019 03:11
Vorweg, ich bin mit sehr gemischten Gefühlen nach Oberhausen gereist, um das Musical anzuschauen. Nach den fulminanten Shows, die wir in Manchester und London erleben durften (die Energie auf der Bühne kam doppelt vom Publikum zurück!) überwogen meine Zweifel, dass eine Show mit deutschen Texten (!) auch solch eine Wucht entwickeln würde. Zu Beginn, als ich hörte, BOOH - das Musical würde ich D aufgeführt, war ich äußerst happy, endlich könnte ich auch in D mehrmals in den Genuss dieser grandiosen Show kommen. Auch bei den üblicherweise heftigen Stage-Preisen immer noch günstiger, als nach England zu reisen. Die Ernüchterung setzte ein, als ich in London nach der letzten Show mit Jay Scheib reden konnte und erfuhr, dass man wohl über eine übersetzte Version nachdenken würde bei Stage. Mir standen bei dem Gedanken von Anfang an alle Haare zu Berge. Meine Zweifel wurden leider bestätigt.
Doch nicht alles war Mist! Der Sound: bis dato war das, was ich in Manchester und London an Sound erlebt habe, das Beste und umwerfendste (im wahrsten Sinne des Wortes) was ich je in einem Musical erlebt habe. TdV zum Beispiel hat ja leider stark nachgelassen in dem Bereich, seit da immer mehr nicht mehr live kommt. Ein hammer Lob an die Tontechniker in Oberhausen! Das England diesbezüglich zu toppen wäre hätte ich nicht gedacht. Sie haben es geschafft. Also, wer hingeht, bekommt Rockkonzertfeeling in 3D und voll auf die 12! Diesen Aspekt kann ich nur loben und hervorheben. Es wird praktisch komplett live gespielt und das mit einer Wucht, dass einem die Spucke weg bleibt. Respekt und herzlichen Danke dafür! Zu den Darstellern kurz vorweg gesagt: insgesamt eine großartige Besetzung, die alles gab und redlich versucht hat, das Beste aus dem ihr zur Verfügung gestellten Material (Textmaterial) herauszuholen. Ein kleiner Wermutstropfen waren die teilweise zu deutlich erkennbaren Akzente, die durch den deutschen Gesang noch deutlicher zutage traten. Bestens bemerkt hat man dies an den Stellen, an denen Englisch gesungen wurde. Da konnte man diesen nämlich so gut wie nicht ausmachen! Wir hatten für die Hauptrollen das Glück, die komplette Erstbesetzung -siehe Liste- zu erwischen. Also kurz zu Ihnen: Strat war großartig! Es ist verdammt schwer, Andrew Polec zu toppen, denn er hat die Latte praktisch so hoch angesetzt, wie damals Steve Barton bei TdV. Aber Robin ist tatsächlich eine tolle Wahl. Er macht seinen Job ziemlich perfekt. Für Raven gilt praktisch das gleiche. Auch Christina Bennington verkörperte und kreierte diesen Charakter unnachahmlich. Sarah Kornfeld spielt ihren Part auch sehr authentisch und stimmgewaltig, wenngleich ich das Gefühl hatte, es fehle ein wenig die Selbstverständlichkeit. Das mag daran liegen, dass ich immer bei den stimmlich fordernsten Stellen das Gefühl bei ihr habe, sie würde sich und ihre Stimme zu sehr stressen müssen, um dann doch nicht ganz dort zu landen mit den Tönen, wo sie hin gehören. Das ist kein Vorwurf, denn ich weiß, wie schwer es ist, dahin zu gelangen, gerade bei Jim Steinman Songs. Da könnte ggf. die Angst vorm hohen Ton eine Rolle spielen. Trotzdem, sie hat ihr Ding auch sehr gut gemacht! Alex Melcher als Falco ist wohl die beste Besetzung, die man sich von Rob Fowler abgesehen vorstellen kann. Er hat die Stimme und Präsenz auf der Bühne, die vonnöten ist, um die Rolle zum Leben zu erwecken. Ich hätte mir lediglich bei Land of the Pig, pardon, Land der Schweine (*stöhn*), etwas mehr Aktion seinerseits gewünscht. Aber insgesamt lieferte er eine sehr solide und sehr gute Performance ab, auch oder gerade in Verbindung mit Sloane! Zu Sloane: Willemijn Verkaik war hervorragend! Sie kam mit den Songs und ihren Herausforderungen sehr gut zurecht und auch ihr Schauspiel und Zusammenspiel mit Alex Melcher harmonierte perfekt. Sie ist eine großartige Sängerin, ohne Frage. Sharon Sexton empfand ich als stimmlich etwas variabler, aber trotzdem, eine tolle Besetzung! Tink, gespielt und gesungen von Tom van der Ven, hat zwar eine insgesamt kleinere Rolle, die aber hier trotz allem Gewicht hat. Leider erkannten wir ihn sofort vor allem an seinem Akzent, der uns schon in TdV als nicht so dolle aufgefallen ist. Gesanglich jedoch gibts hier nichts zu bemängeln. Kleine, aber feine Rolle sehr gut gespielt! Vielleicht etwas zu alt? Aisata Blackman als Zahara und Benet Monteiro als Jagwire waren tatsächlich über alle Zweifel erhaben! Ein tolles Gespann aus zwei großartigen Vokalisten und Darstellern. Hätte man sie doch nur nicht gezwungen, auf deutsch singen zu müssen.... Hier komme ich für mich zum Knackpunkt der Geschichte. Dabei mache ich Frank Ramond und Roland Schimmelpfennig noch den kleinsten Vorwurf. Dass jemand seinem Job nachkommt, um Geld zu verdienen, und sei es, einen perfekten englischen Text irgendwie singbar ins deutsche zu übersetzen ist grundsätzlich nichts Verwerfliches. Dass es dann so hölzern und sprachlich auf weiten Strecken so unnatürlich klingt wie im vorliegenden Falle schon eher... oder dass es sich anhört, als hätte OTTO übersetzt (wait mit weit z.B.). Die Entscheidung dafür ist das eigentliche Verbrechen am Stück gewesen. Für diese völlig idiotische Entscheidung wurde sich sicher gaaaanz lange der Kopf zerbrochen und gut hin- und herüberlegt. Leider lässt es sich aber nicht schönreden! Das Ergebnis ist folgendes: 1. Ein Theater, das Samstagsabends nicht mal halb voll ist und man sich trotz der aktuellen Verlängerung der Tickets bis Ende Juli fragt, wie lange das gut gehen wird! 2. Ein Funke, der so gut wie nicht aufs Publikum überspringen will, wie redlich sich auch die Menschen auf der Bühne abmühen, weil die Emotionen und Erinnerungen bei den Menschen durch die bekannten Lyrics entstehen. 3. Ein Text, der teilweise so unnatürlich klingt, dass einem die Haare zu Berge stehen! Da nützen auch die wenigen Momente, an denen die originalen Texte brilliant durchklingen leider nichts. 4. Ein Text, der gesungen teilweise so unverständlich ist, dass die Übersetzung praktisch ad absurdum geführt wird! (Die original Songs kennt fast jeder und den Text hat man im Ohr, so dass man diesen auch bei schwierigeren Tonsituationen trotzdem verstehen würde, da bekannt.) 5. Ein Publikum, dass im Großen und Ganzen nicht mitgerissen wird und so verhalten (vom Schluss der Show abgesehen) applaudiert, dass einem die Darsteller schon leid tun können! 6. Ich frage mich, warum man nicht wie in vielen ital. Opern (die eigentlich immer in original Sprache dargeboten werden) einfach z.B. für die Bedürftigen, die der englischen Sprache nicht mächtig sind (es können, so lange wie es in D schon unterrichtet wird nicht sooo viele sein) eine Laufschrift mit dt. Untertiteln laufen lässt!? Und 7.: Warum Verantwortlich im Theaterbetrieb scheinbar wie in der Politik auch nicht fähig und Willens sind, Fehler zu erkennen, zuzugeben und ggf. zu korrigieren? Dass hier in keinster Weise auch nur annähernd eine Stimmung wie in England aufkommt, liegt eindeutig daran, dass dem Publikum hier mit diesen teils echt schlecht übersetzten Texten von den Kopf gestoßen wird. Fakt ist, ich habe mich, als die Entscheidung bekannt wurde, BOOH nach D zu bringen tierisch gefreut und mir war klar, hier muss ich mehr als einmal hin. Das Ergebnis nun ist, ich bin mit ungleich gemischten Gefühlen dort gewesen und werde es wohl nicht nochmal besuchen. Ganz klar keine Schuld trifft die Cast und die Menschen vor Ort in Oberhausen, die allesamt einen ganz wunderbaren Job machen! Vorhang

Stage Metronom Theater - Oberhausen, 23.02.2019
AvusTTR AvusTTR / 22.10.2018 10:09
Danke für die ersten Übersetzungen! Wer braucht da noch das englische Original?!
Ich finds geil! Sehr gern alles auf deutsch!
Sarah A Sarah A / 22.10.2018 10:08
Ja ich bin sehr gespannt wie BooH wird. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf die Premiere und hoffe, dass sie es gut umsetzen können.
Antonius Koch Antonius Koch / 22.10.2018 10:06
Ich finde was ich bisher gehört hab sehr gelungen, "It's all coming back to me now" wird für mich immer von Céline Dion sein :D und "like a bat out of hell" ist ja eigentlich ein Idiom, hat also nichts mit einer Fledermaus zu tun (wisst ihr ja bestimmt schon). Daher finde ich das mit dem Schatten gar nicht so schlecht, ich weiß nicht ob man den geölen Blitz da besser hätte einbauen können ;)
Taxhaven 48 Taxhaven 48 / 21.10.2018 10:07
Ich finde die Übersetzungen recht gelungen. Ich finde es auch gut, wenn sie die Original-Texte teilweise mit einfließen lassen. Dadurch hat man den Bezug zum englischen Original-Song. Aber das sollte sich in Grenzen halten. Soweit hier Meinungen sind, die die Songs nur im original hören wollen - dafür gab es in London die Möglichkeit, Flüge sind immer recht günstig zu bekommen. Klar haben die meisten Deutschen inzwischen ein passables Schulenglisch. Aber ich habe das Album des Musical im englischen Original die letzten Wochen rauf und runter gehört. Die Songs sind toll und die Sänger klasse. Aber mit dem Schulenglisch stößt man beim Verständnis dann doch hier und da an seine Grenzen. Und ich möchte in einem Musical das Stück genießen und verstehen, und nicht abgelenkt sein, im Bemühen den Text im Kopf zu übersetzen und versuchen zu verstehen.
Bei dem Promo-Video zu "All coming back" war ich anfangs etwas hin und her gerissen. Die deutsche Besetzung von Strat und Raven überzeugen mich stimmlich noch nicht 100%. Könnten rockigere Stimmen sein. Und blöd ist, dass ich im Video einfach nicht die schiefen Zähne von Sarah Kornfeld ignorieren kann. Wird sicher durch das schwarzweiß verstärkt. Manchmal bemerkt man etwas, schießt sich drauf ein und kann es dann leider nur noch schwer ignorieren. :D Fairerweise muss ich sagen, dass es in Farbe in den anderen Promovideos nicht so auffällt.
Aber im großen Ganzen gefällt mir der Promo-Song sehr gut.
Duplica Duplica / 21.10.2018 10:07
ich freu mich schon drauf, dabei weiß ich noch net mal ob ichs hin schaff xD aber ich muss... irgendwie :)
JustdifferentKr JustdifferentKr / 21.10.2018 10:06
Ich bin nicht grundsätzlich gegen eine Übersetzung des Stückes, würde mir aber dennoch wünschen, dass man an 2 Abenden in der Woche die Lieder auf Englisch singt und die anderen 6 Shows eben auf deutsch oder gemischt, wie derzeit geplant. Dann wären alle zufrieden und der Aufwand hielte sich ja auch in Grenzen...

Ich halte allerdings manche Dinge nicht für übersetzbar bzw. der Bezug und Wortwitz könnte verloren gehen... Bestes Beispiel ist das Anfangszitat aus You took the words right out of my mouth, welches Strat zum Erkennen seiner wahren Liebe nutzt ("Would you offer your throat to the wolf with the red roses" usw). Wenn man es übersetzt, geht der Witz verloren und wenn man es englisch lässt, wirkt es seltsam... Vor der Lösung habe ich am meisten Angst... Wie werden sie es machen?

Wisst ihr denn, ob die kurze oder die längere Version gespielt wird? Es fehlen gute 25 Minuten und zwei Songs in der gekürzten Version, was insofern ärgerlich ist, da dadurch Tiefe für die Figuren verloren geht und oben angesprochenes Zitat so nun auch seltener vorkommt... Ich gehe mal von der kurzen Version aus, obwohl lange Steinman-Songs auch eine lange Show verlangen... ;)

Danke für das Video, wie immer halt <3
Thorsten Dörnbach Thorsten Dörnbach / 21.10.2018 10:03
Okay du kannst echt gut singen!
Denniii666 Denniii666 / 21.10.2018 10:03
Mir persönlich gefällt das auf deutsch leider gar nicht...
Macker Rocker Macker Rocker / 21.10.2018 10:12
Ich finde es bis jetzt sehr übel und frage mich warum man überhaupt so viel übersetzen will. Bei WWRY hat es bekanntlich auch geklappt so gut wie keine Songs zu übersetzen. Und naja: "Für den Plot". Seit wann hat BOOH einen Plott? haha
Fiyero90 Fiyero90 / 21.10.2018 10:12
Bei WWRY hat das geswitche dramaturgisch noch ganz gut gepasst.

Aber hier... na komm 😄 wenn schon denn schon ... alles übersetzen


Es hat ABBA ja bekanntlich auch nicht geschadet 😄
Claudia Niehaus Claudia Niehaus / 21.10.2018 10:12
Ich finde die Übersetzung bisher auch sehr gelungen. Das promovideo läuft rauf und runter! 😍 Danke für euren einblick! Ich freue mich auf eure review... Bis zur eigentlichen Show muss ich leider noch bis Dezember warten! 🙈
Anna H Anna H / 21.10.2018 10:12
Video über “BOOH”
Worauf ist mein Blick die ganze Zeit gerichtet ? Auf das Anastasia und TdV Plakat🤷🏼‍♀️🧛🏻‍♂️🖤
Ari Anna Ari Anna / 21.10.2018 10:12
Die Übersetzung find ich gute gelungen! Ich mag den Mix von Englisch und Deutsch, doch die Stimme der Raven find ich grausam (im Video)!
Spaceytrash Spaceytrash / 21.10.2018 10:12
Ich finde die Deutsche Übersetzung tatsächlich wirklich gut bin aber der Meinung sie sollten vor allem bei Bat out of Hell die Zeile "Like a bat out of hell I'll be gone when the morning comes" auf Englisch lassen oder einmal die Deutsche Übersetzung nehmen und einmal das Englische Orginal, da da ja die Übersetzung wirklich etwas anders ist als der eigentliche Text.
Miama 1802 Miama 1802 / 21.10.2018 10:12
Also ich find die Übersetzungen echt gelungen😍😍Ich bin so gespannt es bald zu sehen😍
missy cruz missy cruz / 21.10.2018 10:11
Noch nie so schnell auf ein Video geklickt. 😊 Ich persönlich finde die Deutsche Übersetzung tatsächlich sehr gelungen. Nur mit dem Deutsch -Englisch-Mix müsste ich mich noch etwas anfreunden, aber bis jetzt ziemlich cool.


Ach ja und Michel hat echt gut gesungen.
Alicia257 Alicia257 / 21.10.2018 10:11
Aah ich bin schon so gespannt auf die deutsche Version! Einen deutsch-englisch mix fände ich auch gar nicht so schlecht und das hört sich schon echt gut an finde ich 😍
Alexandra Kay Alexandra Kay / 21.10.2018 10:11
als ich bei "We will Rock you" die ersten Takte auf Deutsch gehört habe wollte ich aufstehen und gehen 🙈 Ich finde es grauenhaft, altbekannte Lieder auf einmal auf Deutsch zu hören. Das muss doch nicht sein 😭 man kann ja die Story auf Deutsch bringen und die Songs in Ruhe lassen 😅
Red Curtain Show Red Curtain Show / 21.10.2018 10:11
Und wie findet ihr die ersten Übersetzungen von "Bat Ouf Of Hell"?