NUR Musical? (Oder darfs ein bisschen mehr sein...?)

Geht ihr NUR in Musicals oder seid ihr auch interessiert an Oper, Kabarett, Theater und Co? Außerdem erklärt euch Michel den Unterschied zwischen Oper und Musical anhand von "Mamma Mia"... Hier gibt es alles zum Thema Musicals: https://amzn.to/2I6n0b0

missy cruz missy cruz / 21.06.2018 06:10
Ich persönlich mag eigentlich alles was im Theater spielt. Ob Schauspiel, Ballett, Oper oder Musical. Wobei mein Herz schon am meisten an den Musicals hängt. Dafür kann ich mich einfach am meisten begeistern. Allerdings war ich auch mit 9 Jahren in meiner ersten Oper Orpheus und Euridike auf italienisch und ich war wirklich fasziniert. Ich finde gerade diesen alten Charme von 18irgendwas den eine Oper versprüht wirklich schön. Nicht immer aber manchmal.
Dafür könnte ich mir aber täglich Musicals anschauen. Sie sind einfach nur so toll!!!
Henry Rost Henry Rost / 10.06.2018 06:12
Das Musical ist eine Hausfrauen-Oper. Es muss viel passieren, laut muss es sein, bunt muss es sein ein bisschen schrullig, aber nicht zu viel, muss ja irgendwie in das Weltbild passen, also bloß nichts skandalöses. Schlichtweg ein durchschnittlicher Einheitsbrei der ein möglichst breites Publikum anspricht, viel Bumms für wenig Geld. Oper ist da wesentlich vielfältiger, skandalöser, mutiger und in der heutigen Zeit noch brand Aktuell, auch wenn eine Komposition schon mehrere Jahre Jahrhunderte auf dem Buckel hat. Die Inszenierung ist das was sich ständig verändert. Gehen Sie mal in die Zauberflöte in Stadt A und gucken Sie sich dann die Zauberflöte in Stadt B an, das einzige was sich nicht unterscheidet ist die Komposition. Und beim Musical sieht es ein bisschen anders aus, auch dadurch bedingt das ein Musical im Vergleich zu einer Oper sehr sehr sehr viel öfter gespielt wird (Ich denke dabei an die ganzen En Suite Theater). Natürlich muss Tarzan in Stadt A genau so sein wie in Stadt B, sonst wäre Boss Disney ganz böse weil sein Musical "verunstaltet" wurde.

Und für mich als Mensch hinter den Kulissen einer Oper sind diese "Begrüßungs Einspieler" mit Ansage des Dirigenten äußerst Überflüssig, steht ja alles im Programmheft und ist ausgehangen. Musical hat meiner Meinung nach nicht viel mit Theater oder Oper zu tun und ist eher eine schlechte Kopie.

Versteht mich nicht falsch, ich gehe gerne ins Musical, Oper, Theater oder Ballett, jedoch geht mir dieses "Oper ist langweilig" so dermaßen auf den Keks das ich jetzt auch mal das Musical ein wenig schlecht reden wollte ;-) Einfach unvoreingenommen mal alles ausprobieren, und nur weil die Aida in Berlin so schlecht war sind nicht gleich alle Opern Scheiße.
PS: Das Cembalo gibt es meist nur in der Barock Oper ;-) vielleicht mal was "moderneres" gucken
Jumboli77 Jumboli77 / 06.06.2018 06:08
Sehr geil, euer bestes Video bis jetzt, obwohl oder weil es nicht wirklich um Musical geht 😉
Johanna Thumm Johanna Thumm / 04.06.2018 06:10
*Next to Normal*
Johanna Thumm Johanna Thumm / 04.06.2018 06:10
Ich war noch nie in einer Oper. Ich denke wenn man mich in eine Oper schleifen würde würde ich einschlafen! Außerdem kann ich die ganz hohen Töne nicht hören, bei Elisabeth geht das ja noch, aber in einer Oper ist das ja nur.Naja, in Next Topmodel Normal von den Hamburger Kammerspielen in Herford war auch so eine Frau die erzählt hat worum es geht aber da könnte man sich auch entscheiden ob man da rein geht oder lieber den Wein trinkt. Und die hat auch erzählt sie das Stück entstanden ist.
Linda K. Linda K. / 04.06.2018 06:04
Mal nach Bregenz zu den Bregenzer Festspielen ;) tolle Oper auch für Leute die mit Oper sonst nix anfangen können.
Frank Hübner Frank Hübner / 04.06.2018 06:09
Gerne alles außer Oper... Würde nach 5 Minuten der ersten Gesangseinlage einer Frau Tomaten werfen, weil ich das nicht überleben würde ohne auszuflippen...
Elles Elles / 04.06.2018 06:01
Nicht mehr zeitgemäß.. hm.. das kommt immer auf die Inszenierung an, so dumm wie das klingt. "West Side Story" finde ich z.B. nicht mehr zeitgemäß :D
Was eher nicht mehr zeitgemäß ist, ist dieses langsame Story-Telling. Das stimmt schon, da könnte es mal etwas flotter vorangehen. "Zu doof" seid ihr dafür garantiert nicht, KEINER feiert die Oper wegen der Handlung, das kann ich mir niemals vorstellen. Es muss die Stimmwucht, das fantastische (und immer riesige) Orchester sein, das Bühnenbild (wenn die Inszenierung passt) usw. - das Gesamtpaket! Genauso wie bei Musicals. Aber völlig egal, ob Schauspiel, Musical oder Oper - man kann einfach immer was schlechtes oder etwas echt gutes sehen. Versucht mal "Andrea Cheniér" in der Bayerischen Staatsoper München anzugucken, weiß grad nicht, wann das läuft - das dauert Stunde - 40min Pause - Stunde, hat tolle Musik, ordentlich Handlung, ein bombastisches Bühnenbild (das beste, was ich jemals sah!), eine tolle Inszenierung - da passt einfach alles. :)
Elles Elles / 04.06.2018 06:01
Komplizierte Angelegenheit.. man kann es schlecht vergleichen. Im Prinzip gibt es bei Musicals als auch bei Opern Total-Reinfälle. Bei Opern sind das meistens superkunstvolle-komplexe Kackstücke, bei Musicals lieblose und minderwertige Kompositionen. Aber es lebt einerseits vom Stück (der Barbier ist echt mies), andererseits WO man die Oper sieht. Bei Musicals können auch die kleinsten Häuser was schönes zaubern, bei Opern braucht es schon die Kapazität (finanziell), was brauchbares auf die Beine zu stellen. Ich war vor ein paar Stunden in der Bayerischen Staatsoper in München, da bin ich regelmäßig - das ist natürlich eine wahnsinnige Größenordnung. Das Gärtnerplatztheater macht seinen Job schon auch gut, glänzt aber nur bei Musicals und Operetten, nie bei Opern. Da wiederum ballert die Staatsoper dermaßen krasses Zeug raus. Der Großteil der Produktionen und Gesamtbilder dort übertrumpft jedes Musical. Aber man kann es halt auch nicht vergleichen. Während Musical-Sänger eigentlich immer ein Mikro brauchen, machen Opern-Sänger halt den Mund auf und beschallen ein 2.000-Leute-Theater und zwar WÄHREND das Orchester spielt. Das persönlich finde ich immer wieder unglaublich faszinierend. Also naja.. ich mag beides, hab in letzter Zeit aber wesentlich bessere Opern als Musicals gesehen. Schauen wir mal, wie "Mamma Mia" wird, das läuft ja bald im Deutschen Theater. ;)
Henri Tomic Henri Tomic / 03.06.2018 06:11
Ich dachte ich bin der einzige mit dieser Meinung zum Musical 🙈😅 Wobei ich sagen muss das für mich sogar ein gut gemachteste Ballett (à la covent Garden) um einiges besser als die Opern, wenn ihr das noch nicht gesehen habt solltet ihr unbedingt versuchen Alice im Wunderland in der Bayrischen Staatsoper zusehen , klar ist kein Musical aber jetzt von American in Paris oder so gar nicht mehr soweit entfernt und nicht zu vergleichen mit dem was einige deutschen Stadttheater hier als Ballett bezeichnen da schlafe ich auch ein 😅 aber diese Inszenierung vom Westend zieht sogar reine Musicalfans in den Bann 😉
L Be L Be / 03.06.2018 06:11
Ne Oper hab och noch nie gesehen daher kann ich das nicht beurteilen
Was Ballett angeht schau ich mir immer nur der nussknacker zu Weihnachten im TV an aber weniger wegen dem tanzen sonder weil es beim Ballett sehr schöne Kostüme und Szenenbilder gibt und ich die Musik sehr mag
F-W Pucher F-W Pucher / 03.06.2018 06:11
Der beste Satz in diesem Video „ICH HABE KEINE BLASSEN SCHIMMER“. Das kann ich nur unterstreichen. Bei soviel unsinnigen Gelaber ist es besser, ihr bleibt vor den Toren eines Opernhauses stehen. Die Vereinigten Bühnen Wien inszenieren gemeinsam mit der Staatsoper Wien einmal im Jahr „MUSICAL MEETS OPERA“. Solltet ihr Euch mal ansehen! Bei dem Musical „Schikaneder“ gab es ein Treffen mit „Mozarts Zauberflöte“. Diese Verbindung, da ja das Musical Schikaneder sich mit der Entstehung der Oper „Die Zauberflöte“ beschäftigt war einmalig. Heuer gab es ein Treffen zwischen den „Wiener Vampiren“ und „Mozarts Don Giovanni“. In Österreich pflegen wir unsere Theaterkultur. Ein Opernbesuch würde nie in Jeans stattfinden. Da gehört es dazu, sich fein anzuziehen. In den Musicalbühnen hat es sich mittlerweile auch bei uns eingebürgert, ich kleide mich wie zu einem Kinobesuch! Naja, es gibt auch bei uns noch Ausnahmen und schön ist es, dass Schülergruppen immer noch wissen, wie man sich zu kleiden hat, wenn man ein Theater besucht. Schon mal die Oper „Madame Butterfly“ angehört!? Claude-Michel Schönberg und Alain Boublil haben sich daraus sehr bedient. Sag nur „Bring him home“... stammt nicht aus der Feder von Schönberg! Auch Andrew Lloyd Webber bedient sich immer gerne von den großen Meistern. Ich kann nicht mit vielen Opern etwas anfangen, aber so darüber zu sprechen finde ich schon sehr... naja ich will nichts mehr dazu sagen.
Null 0 Null 0 / 03.06.2018 06:10
6:30 ja so ist es, ich bin mir sicher das ich unter 50 bin ^^
Michaela Pufe Michaela Pufe / 03.06.2018 06:09
Also ich liebe das Musical ohne Ende, aber gehe auch sehr gerne auch in Nürnberg mal in die Oper. Es ist einfach mal etwas anderes. Auch das Schauspielhaus hat durchaus mal tolle Produktionen und auch das Ballett. Aber es ist wirklich schade, dass es am Ende keine Standing Ovations gibt.
Dafür gibt es aber ja die verschiedenen Sparten. Dann ist für alle was dabei.
Die Theater-Pilger Die Theater-Pilger / 03.06.2018 06:08
Für Schauspiel-Kritiken wären Wir zuständig ;)
Tobias Bruggmann Tobias Bruggmann / 03.06.2018 06:05
Ich schaue alles: Musical, Oper, Schauspiel und Fussball. Einfach weil alles auf seine Art einzigartig ist und meistens mit grossartigen Leistungen der Menschen dahinter verbunden ist. Diese Disziplinen zu vergleichen finde ich fast unmöglich, da überall etwas anderes gefordert wird auch vom Publikum. Mir fehlen übrigens die Einführungen bei Musicals total, darum habe ich eueren Kanal abonniert 😂
Moni Blautal Moni Blautal / 03.06.2018 06:05
Ich glaube ihr müsst mal in andere Stücke gehen, geht mal in die Entführung aus dem Serail, z.B.
Und ich war schon öfter in der Oper, ich hatte noch nie einen Opernführer vorneweg....... und noch was, fangt doch mal mit Operette an, die ist leichter und oft auch deutsch.... so was von Emmerich Kálmán .... sind oft Schnulzen, aber nicht langweilig, finde ich....
Es gibt aber auch viele Opern, da kann ich euch nur bestätigen, die sind nicht meins.....
Warum soll auch allen alles gefallen, für jeden ist was zu finden, ich denke mir gefallen nicht alle Musical, nicht alle Opern und nicht alle Operetten.... aber von der Mehrzahl gefallen mir die Musical, dann die Operette und dann die Opern, was heisst, die Opern stehen bei mir an letzter Stelle....
Anne-Sophie B Anne-Sophie B / 03.06.2018 06:03
Ich bin sowohl mit Ballett- als auch Operbesuche aufgewachsen und es gefällt mir nach wie vor, jedoch kommt es natürlich auf das Stück an. Natürlich ist es anders also Musical, aber zumindest bei uns in Karlsruhe gibt es auch oft Standing Ovations. Es kommt immer darauf an, worauf ich Lust habe :) ich finde es halt von der künstlerischen Darbietung klasse
Claudia Gurt Claudia Gurt / 03.06.2018 06:03
Einfach nur DANKE für eure Videos. Finde sie echt super :-)
DarkDay DarkDay / 03.06.2018 06:01
Ach ja, in Opern wird heut zu Tage ( soweit ich weiß) durchaus mit Mikro gesungen, eben damit die Sänger verstanden werden