Musical nur mit Impfung? Meinungen zur Eventim-Aussage.

Über dieses Thema haben diese Woche alle Musical- und Theater-Fans diskutiert: "Wenn es genug Impfstoff gibt und sich jeder impfen lassen kann, dann sollten privatwirtschaftliche Veranstalter auch die Möglichkeit haben, eine Impfung zur Zugangsvoraussetzung für Veranstaltungen zu machen", so der Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg in der WirtschaftsWoche. In diesem Video kommen eure und unsere Meinungen zu diesem Thema auf den Tisch. Hoffentlich ist der ganze Mist bald vorbei! Euer Adrian & Michel

Mirko Welsch Mirko Welsch / 05.03.2021 03:12
Wenn der Impfstoff so wirkungsvoll ist, frage ich mich, warum man sich dann vor Ungeimpften fürchtet.
alfor99 alfor99 / 09.02.2021 02:11
Nach 46 Toten wird die Impfung in einer Residenz von Cadiz-Spanien ausgesetzt
uncut-news.ch
Februar 7, 2021
Es sind immer so einzeln Meldungen auf die wir stoßen. Wir gehen davon aus das die Dunkelziffer weit höher sein wird. Weltweit kann man davon ausgehen das schon tausende an den folgen der Impfung gestorben sind. Von Big-Pharma wird natürlich der Zusammenhang der Todesfälle mit der kurz vorher verabreichten Impfung immer bestritten.

Weitere Massenimpfungen werden wegen der zahlreichen Probleme (von denen viele in einer Tragödie enden), ausgesetzt. Nun hat die Junta de Andalucía die Impfung der älteren Menschen des Pflegeheims Nuestra Señora del Rosario in Los Barrios, Cádiz, ausgesetzt, nachdem 46 von ihnen nach Erhalt der ersten Dosis des Impfstoffs gegen das Coronavirus am 5. Januar gestorben sind, so berichte die Zeitung ABC.

Es stellt sich heraus, dass am vergangenen Sonntag das regionale Gesundheitsministerium der Junta in das Pflegezentrum eingreifen musste, das eine Privatinitiative ist. Sowohl Arbeiter als auch ältere Menschen wurden Anfang des Jahres mit der ersten Dosis des Pfizer-Impfstoffs geimpft und mussten angesichts dieses schweren Ausbruchs, der verdächtigerweise nach der Kampagne der ersten Dosis auftrat, die Impfung der zweiten Dosis unterbrechen.

Es war eine Inspektion des Gesundheitsdienstes, die feststellte, dass es notwendig war, diese Maßnahme zu ergreifen, “aufgrund der drohenden Gefahr für die öffentliche Gesundheit und insbesondere für die Benutzer und Mitarbeiter dieses Zentrums, da das aktuelle Protokoll der Desinfektion und Isolierung positiver Fälle nicht gewährleistet werden konnte”. Der Ausbruch wurde am 12. Januar festgestellt, am 18. Januar waren bereits acht ältere Menschen gestorben, und am 28. Januar stieg die Zahl auf 30. Jetzt sind es 46 Todesfälle.

Auch wenn es so scheinen mag, ist der Fall von Los Barrios kein Einzelfall. Es stellt sich heraus, dass in einem Pflegeheim in Sancti Petri, in Chiclana, bereits 22 ältere Menschen an einem Ausbruch gestorben sind, der in den letzten Wochen auch 79 ältere Menschen und 24 Arbeiter infiziert hat. Verdächtig ist das alle davor geimpft wurden.

Insgesamt sind nach der ersten Impfstoffdosis fast 170 ältere Menschen in Pflegeheimen und ähnlichen Zentren gestorben. Das Auffälligste von allem ist, dass in vielen Fällen bisher keine Infektionen registriert wurden.

Un brote en una residencia de Los Barrios provoca 46 muertes por coronavirus


QUELLE: LA JUNTA SUSPENDE LA VACUNACIÓN EN UNA RESIDENCIA DE CÁDIZ TRAS LA MUERTE DE 46 PERSONAS
mirco rahn mirco rahn / 08.02.2021 02:04
Also als Beispiel Schwangere dürfen ab einer bestimmt Zeit auch nicht mehr fliegen. Regeln gibt es immer. Und wenn es zeitlich begrenzt ist kann man es ja erstmal machen.
Halli Hallo Halli Hallo / 08.02.2021 02:09
Hallo Diktatur
Bill Gates: wir werden 7 Milliarden Menschen impfen/vergiften
Impfpflicht durch die Hintertür
Kha Ji Kha Ji / 08.02.2021 02:09
Danke, dass ihr darüber sprecht! 👍👍👍
Marleen Rotherm Marleen Rotherm / 08.02.2021 02:08
Ich lasse mich impfen
Sobald ich dran bin was ja noch ein Weilchen dauert.
Aber auch aus dem einfachem Grund da ich nicht weiß wie lebe ich in den nächsten Jahren wie steht es da um meine Gesundheit und da will ich lieber auf Nummer sicher gehen.
(Ich gebe zu ja auch aus dem Grund um wieder ins Theater zu gehen)
Ich kann mich da garnicht so auf eine Meinung festlegen ob es Sinn macht zusagen:
Bitte impaß vorzeigen sonst verweigern wir den Zutritt.
Ich finde wenn gewisse Leute sagen, nein ich werde mich nicht impfen lassen, hat man das so zu akzeptieren.
Klar Müssen wir die Situation abwarten wie es in einem halben Jahr aussieht
Glaube aber kaum das alles in der kulturbranche wieder prima läuft um zusagen wir warten bis slle Gruppen geimpft sind und die haben Zutritt.

Wie gesagt ich finde es schwierig.
Sylvia Sylvia / 07.02.2021 02:11
Wenn es tatsächlich genug Impfstoff geben würde könntest auch unterschiedliche Show Angebote geben an bestimmten Tagen für geimpfte ( es dürfen mehr zusammen in eine Vorstellung) an anderen für ungeimpfte vielleicht würden sich so die Hygienekonzepte auch rechnen. Aber davon sind wir ja noch viel zu weit weg.
Andrea Wilfert Andrea Wilfert / 07.02.2021 02:10
An sich finde ich das gut, man sollte aber auch die Leute, die sich nicht impfen lassen können, mit Attest und ggf. Maske oder Schnelltest zu Veranstaltungen dürfen. Ich an sich würde mich sofort impfen lassen. Ich hasse Spritzen an sich, aber wenn ich dafür dann als Belohnung wieder ins Theater darf, nehm ich die Spritzen sehr gerne in Kauf.
Moneyy Locoo Moneyy Locoo / 07.02.2021 02:07
Ich habe noch 2 tickets weil das konzert wieder einmal verschoben wurde.. sollen die erst einmal mein geld zurückgeben
Kinchahau Kinchahau / 07.02.2021 02:07
#DENKPFLICHT 😷
Orchy Dea Orchy Dea / 07.02.2021 02:06
Das kranke dabei ist, dass viele sich nicht aus Angst vor dem Virus und sterben impfen lassen, sondern um zum Konzert gehen zu können!
Die sind mit den ganzen Maßnahmen so unter Druck gesetzt worden, dass das der einziger Ausweg zu sein scheint!
In Prinzip so, wie von der Politik geplant.
Naive und gefährliche Denkweise! Im Land der Denker und Ingenieure kaum vorstellbar.
Leider wahr! 😔
steph brand steph brand / 07.02.2021 02:02
Ich finde die Diskussion ist zu früh für Spekulationen. Erstmal müssen ja die Kapazitäten aufgestockt werden. Meine Mums ist in der hohen Risikogruppe und hat bis jetzt noch keinen Termin. Wenn es nach der Prioritätenliste geht, werden zuerst alle 80 und Älteren und die aus der Risikogruppe geimpft. Ich gehöre zu denen, die wenn, dann sowieso erst ganz zum Schluss geimpft werden. Einen indirekten Impfzwang finde ich nicht zielführend. Erstmal muss sicher gestellt werden, daß die Wirksamkeit des Impfstoffes gegeben ist. Es gibt ja immer weitere Hersteller. Wenn das gewährleistet werden kann und ich somit den privaten Veranstaltern helfe, dann hab ich nichts dagegen. Solange kann ja auch ein negativer Schnelltest eine Eintrittskarte für die Theater sein. In Wien gibt es ja auch Teststraßen für freiwillige Corona Schnelltest. Sowas sollte es für uns in Deutschland auch geben. Die tun ja nicht weh, dauern nur Sekunden und dadurch bekommt man auch wieder ein Stück Sicherheit und Unbeschwertheit wieder.
Merle Korzonnek Merle Korzonnek / 07.02.2021 02:01
Sehr gutes Video :-)
Gimli Gimli / 07.02.2021 02:12
Ich finde es eigentlich gut wenn nur geimpfte auf so Veranstaltungen gehen dürften. Allerdings finde ich es schwierig im Hinblick auf Menschen die nicht geimpft werden können.
vroni. ba vroni. ba / 07.02.2021 02:12
Ich bin da ganz eurer Meinung. Mein erster Gedanke bei dem Zitat war, dass ja zuerst mal die Risikogruppen geimpft werden und die die nicht dazugehören mussen halt warten. Ich zum Beispiel werde mich impfen lassen, aber da ich keine Risikogruppe bin, dauert es bei mir warscheinlich noch ewig. Das würde dann im Prinzip heißen, dass obwohl ich mich impfen lassen wollen würde nicht ins Theater rein komme, nur weil ich keinen Termin bekommen habe. Das fände ich ein bisschen unfair. Ich finde die Idee, mit dem nur geimpfte dürfen im Prinzip eine gute Idee. So kann man eine größere Masse ins Theater lassen ohne die Angst zu haben, dass sich alle anstecken, aber das oben erwähnte fände ich dann kritisch, wenn man einfach noch keinen Termin bekommen hat.
Mr Dsfhghs Mr Dsfhghs / 07.02.2021 02:11
Vielen Dank für die ausgewogene Darstellung von Pro und Kontra! Ich persönlich finde finde es richtig, wenn Zuschauer darlegen müssen (durch eine Impfung oder einen Test), dass sie für ihre Mitmenschen keine Gefahr darstellen - Personen mit Lepra oder anderen ansteckenden Krankheiten können schließlich auch nicht verlangen, sich in ein vollbesetztes Theater zu setzen.
Insgesamt wird diese Debatte ziemlich emotional geführt und oft auch sehr unsachlich und deswegen bin ich sehr dankbar für euer Video!
yx redey yx redey / 07.02.2021 02:11
Ich finde diese Diskussion gerade von den Veranstalter etwas unangebracht, denn es sind noch nicht mal die alten Tickets rückabgewickelt und da wird über sowas diskutiert. Ich denke um mich weder auf eine Seite zu stellen wird diese Pflicht nicht bringen wenn trotz Impfung man weiterhin Überträger des Virus sein kann. Heißt also ich als geimpfter könnte das Virus an einen anderen geimpften übertragen der es an einen nicht geimpften z.B. beim Einkaufen oder sonst wo überträgt. Daher finde ich diese Diskussion einfach nur unangebracht von den Veranstaltern. Selbst der Ethikrat meint schließlich eine Zutritt nur für geimpfte auf Veranstaltungen würde die Bevölkerung spalten. Aber an gewissen Stellen wäre es sinnvoll. Aber nur wenn es um den Zutritt zu Alten- und Pflegeheimen geht und nicht um Veranstaltungen. Wie habe ich mal gehört das der Ethikrat hat eine große Macht. Eventuell schieb die Politik einen Riegel vor und sagt gleiches Recht für alle. Aber bei der deutschen Politik weiß man nie...
Melina Melina / 07.02.2021 02:11
Ich verstehe, warum das ein umstrittenes Thema ist.
Aber wenn, man wüsste wie gefährlich Impfungen sein können, würde keiner sich dem Risiko aussetzen.
Schwangere dürfen keinen Alkohol trinken. WARUM? Weil Alkohol schaden kann.
Schwangere dürfen sich nicht Impfen lassen. WARUM? ...

Leute, lasst euch von niemandem verarschen!
lesen _und_mehr lesen _und_mehr / 07.02.2021 02:10
Wenn beim Ticketverkauf schon der Impfausweis verlangt würde, wäre es schwierig mit Freunden zusammen zu buchen. Das würde auch sicher manch geimpften Abschrecken überhaupt zu buchen.
Generell könnten auch Geimpfte abgeschreckt werden, wenn sie nicht mit nicht geimpften Freunden, Familie zusammen das Theater besuchen könnten.
Aber wie ihr schon sagt, wenn eine größere Masse geimpft ist wird sich ggf das Problem gar nicht mehr stellen. Wollen wir es hoffen.
Andre Böhning Andre Böhning / 07.02.2021 02:10
ich werde mich impfen lassen,wenn bestätigt ist das man selbst nicht mehr ansteckend ist oder angesteckt werden kann, weil solange ich trotz Impfung Maske tragen muss brauch ich mich nicht impfen lassen.. Und Alle Impfgegner hier, Ihr wurdet fast alle geimpft als Kind und hat es geschadet?? Nein!!