WICKED - Musical-Review zur Neuinszenierung in Hamburg

Das Musical „WICKED“ ist eines der erfolgreichsten Musicals am Broadway und West End. Stage Entertainment hat die Show, die bereits in Stuttgart und Oberhausen lief, nun in einer Neuinszenierung nach Hamburg in die Neue Flora geholt. Wir sagen euch in dieser Review was alles im Hamburger WICKED neu gemacht wurde und wie es uns gefallen hat. Wir wünschen euch viel Spaß mit unserer Wicked - Review / Kritik und freuen uns, dass endlich wieder Musicals in Hamburg und ganz Deutschland spielen dürfen. Mehr von uns, auch hier: Instagram: https://www.instagram.com/redcurtainshow/ Facebook: https://www.facebook.com/redcurtainshow Website: http://redcurtainshow.de/

Irma Langeveld Irma Langeveld / 21.09.2021 09:10
Sehr stolz auf Vajèn van den Bosch 🇳🇱🇳🇱🇳🇱
Sebastian R. Sebastian R. / 19.09.2021 09:01
Es ist so schade ..immer weniger Musiker im Orchestergraben..und man hört es einfach! Wie schon bei Tanz der Vampire ist dann die E-Gitarre der beste Freund um loudness und Klang zu erzeugen. Leider nicht mein Geschmack. Zum Erlebnis Musical - gehört untrennbar ein Orchester dazu! Es wird der Leistung der Sänger nicht gerechnet.
Jens Purand Jens Purand / 18.09.2021 09:12
Ich bin mir unsicher, ob ich es mir ansehen soll. Habe es in Stuttgart und London gesehen und vielleicht ist man dann enttäuscht? Aber vielleicht ist die Annahme unbegründet??
Thomas Schmidt Thomas Schmidt / 16.09.2021 09:04
Hallo Jungs, danke für das tolle Review. Wir haben uns Wicked nun gestern auch angesehen und wir finden, ihr seid noch sehr gnädig mit dem Stück. Denn man darf festhalten: Das Stage Sparprogramm erreicht langsam seinen Höhepunkt. Anders kann man das gestern gesehene kaum zusammenfassen. Musik, Kostüme und Bühnenbild entsprechen nicht dem hohen Standard den Stage eigentlich immer propagiert. Die Eintrittspreis die man für diese schon fast schulproduktionsmässige Show verlangt sind mehr als grenzwärtig. Hier wurde wirklich alles abgespeckt was in der Originalprdultion Geld kostet und aufwändig war. Noch dazu hat man mit aller Wucht Änderungen vorgenommen, die damals als schlechte Vorstufe für das Original sofort und den Mülleimer gelandet wären. Musikalisch bekommt man hier nicht das grosse Gänsehautfeeling sondern elektronischen Einheitsbrei. Der Unterschied ist klar hörbar. Aber wenn ich MP3 Sound hören will, gehe ich definitiv nicht ins Theater. Alles was das Stück so liebevoll und herzlich macht, ist einer unterkühlt günstigeren Inszenierung gewichen. Man könnte sich über so vieles Ärgern, das ich gar nicht ins Detail gehen möchte. Einzig die Sänger und das eigentliche Stück retten diese Inszenierung vor dem Totalausfall. Schlimmer geht's kaum noch. Und das bei so hohen Ticket Preisen. Das das aus London irgendjemand wirklich freigegeben hat, kann ich kaum glauben.
Maya Maya / 14.09.2021 09:11
Hahaha, ich liebe es, wie Adrian ausrastet, als es um die fliegende Elphaba geht
missy cruz missy cruz / 12.09.2021 09:09
Ich bin wirklich skeptisch, aber werde es mir trotzdem noch anschauen. Allein wegen der Cast schon. Die ist dieses Mal wirklich toll, aber eine Mischung aus Legally Blond, Highschool Musical, Elite (übrigens eine wirklich großartige Serie) and Bat out of hell klingt für mich persönlich nach "zu viel" und sind nicht unbedingt miteinander zu vereinbaren.
Matthias M. Matthias M. / 12.09.2021 09:07
Hey Jungs,
gerade kommen ich aus der Nachmittagsshow von Wicked in Hamburg.

Ich habe das Stück mehrfach in Stuttgart, Oberhausen und London gesehen. Wicked ist eines meiner absoluten Lieblingsmusicals!
Ich finde die Neuinszenierung steht der „Broadway Fassung“ nichts nach. Im Gegenteil; in Hamburg wird wesentlich mehr Bühnenbild geboten und die Kostüme sind doch alle sehr stimmig. Die Hamburger-Inszenierung kommt, jung, frisch und entstaubt daher.
Es gibt neue Szenen die das Stück für den Erstzuschauer und nicht OZ-Nerd verständlicher machen. Besonders am Schluss des Stückes wurde es viel plausibler als in der Broadway-Fassung.
In Stuttgart und Oberhausen habe ich oft nach dem Stück andere Zuschauer gehört, bei denen viele Fragen offen bleiben und aussagen wie: „Ich habe den Schluss nicht verstanden“.

„Frei und Schwerelos“: WOW! Ja, es ist eigentlich ein ikonischer Moment und es wird überall mit diesem Bild beworben, aber jetzt mal ganz ehrlich: die Effekte sind in der Hamburger Inszenierung um einiges besser. Das die Hexe beim letzten Ton über das Publikum hinweggezogen wird, fand ich im übrigen toll! Endlich fliegt sie wirklich weg und sucht das weite. Die Schnüre sind nur sehr schwer zu sehen und im Publikum hörten wir viele WOW‘S an der Stelle.

Die Cast ist hochmotiviert und spielt sehr gut. Es gibt hin und wieder mal kurzen Wortsalat, oder es werden Witze verschenkt weil das timing nicht stimmt, aber es gibt großartige Töne zu hören.

Ton: Tonal war bei uns in der Show alles gut zu verstehen.

„Tanz durch die Welt“, fanden wir ebenfalls „cooler und erfrischend“

8 von 10 Punkten! Voll verdient. Ich hoffe ihr schaut die Show nochmal im den kommenden Monaten!

Beste Grüße 🖖
Norbert Ufermann Norbert Ufermann / 12.09.2021 09:01
Ich habe nun auch Wicked am Freitag in Hamburg gesehen. Zu nächst das Positive: 3G hat funktioniert und ich habe mich trotz Maske wohl gefühlt. Die Inszenierung, die Bühne, die Kostüme, alles prima und ja die Hexe fliegt endlich richtig. Ich kann die Kritik nicht nachvollziehen. Jetzt fliegt sie endlich richtig und es ist weiterhin ein Gänsehautmoment. In der Originalinszenierung in Stuttgart und Oberhausen war das für mich kein Flug und nicht „frei und schwerelos“ sondern eher wie „hochgehoben“ auf einen Berg. Aus der Besetzung sticht Andreas Lichtenberger wohltuend hervor. Er spielt und singt hervorragend und setzt Akzente.
Mein Größter Kritikpunkt ist die Besetzung der Hauptrollen Elphaba und Fijero. Ich habe ihnen nichts von dem was sie gesungen haben abgenommen. Singen allein reicht nicht, man muss auch spielen und betonen können. Das haben die beiden nicht drauf! Ich hatte den Eindruck, dass sie nicht die Bohne davon verstehen, was sie da singen. Das gesamte Ensemble sah nach einer aufgeblasenen Schüleraufführung aus. Die Musik wurde für ein großes Orchester und nicht für eine kleine Band komponiert. Insgesamt muss ich sagen, dass das Preis- Leistungsverhältnis nicht passt. Es wurde an allem gespart.
Sveinbjartur Þór Jónsson Sveinbjartur Þór Jónsson / 11.09.2021 09:10
Ich bin leider sehr enttäuscht von der Inszenierung.
Ich verstehe nicht warum man in Deutschland immer alles so hässlich neu inszenieren muss.
Finde auch die elektrische Musik darin ganz ganz schlimm.
mirco rahn mirco rahn / 10.09.2021 09:08
Werdet ihr euch zurück in die Zukunft in London anschauen ?
Tom norbert Tom norbert / 10.09.2021 09:12
Prinzip und moralischer Zeigefinger hinsichtlich einer Toleranzbelehrung erkannt. Jaaaaa.... - >>KANN<< man machen... Aber die Aussage: "Wer seinen Mann betrügt, bekommt grünhäutige Kinder, die später in der Schule gemobbt werden", ging uns dann doch ganz klar zu weit. Die Geburtsszene dürfte auf Kinder sehr abschreckend wirken. Kein "Lied" war wirklich schön - eher so eine Art Sprechsingsang - nichts eingängig Schönes. Nein - ein Genuss war es für uns jedenfalls nicht. Wir sind in der Pause gegangen - allerdings als Einzige. Entweder sind wir zu anders drauf, oder die anderen blieben einfach nur , weil das Ticket so teuer war ;o) Und warum müßt "ihr" Macher schöne Geschichten so verändern, daß sie kein Genuss mehr sind - NUR um euren ach so wichtigen, moralischen Zeigefinger zu erheben ? Lasst den Geschichten doch bitte einfach das traumhaft Schöne. Die Realität ist doch "hart" genug :o)
straightmasseur straightmasseur / 09.09.2021 09:11
Ein User meinte, das vielleicht das Timing beim Flug noch nicht stimmte. Und alles ca. 2 sekunden zu früh passiert.. wird sich dann zeigen ..
Sebastian T Sebastian T / 08.09.2021 09:11
Das Musical ist grandios, heute in Hamburg gesehen. Also lohnt sich auf jeden Fall. Es ist neu inszeniert, aber immer noch Wicked wie man es liebt :))
Norina Schäfer Norina Schäfer / 08.09.2021 09:03
Ach Adrian ich verstehe dich! Die muss da bleiben!!!! Aber ich muss ja sagen käme ich mal in die Verlegenheit Elphaba zu sein würde ich mich darüber nicht mehr beschweren 😅
Norina Schäfer Norina Schäfer / 08.09.2021 09:03
"Nein, nein das ist schon Hamilton!" 😂 ich liebs 😅👌🏽
mirco rahn mirco rahn / 07.09.2021 09:08
Ist der umgekehrte Kronenleuchter vom Phantom LOL also die Hexe 🧙‍♀️
Familie Bürkner Familie Bürkner / 07.09.2021 09:03
Die schulszene hat auch was von Mean girls
I Heard a Rumor I Heard a Rumor / 07.09.2021 09:10
Dorothy crawls out of a TV?!? But they stil refer to houses in the dialogue? That doesn't make much sense lol
Simon Fischer Simon Fischer / 06.09.2021 09:11
Sehr spannend eure Meinung dazu zu hören. Ich durfte es mir als erstes Previewstück vor ein paar Tagen ansehen. Das Bühnenbild ist meiner Meinung nach stimmig und recht modern. Allerdings finde ich, dass der moderne Look und die modernen Kostüme einfach nicht zu Wicked passen. Jeannine etwa ist schauspielerisch stark, gesanglich aber so lala. Naidjim finde ich für das Stück ehrlich gesagt sehr fehlbesetzt. Andreas Lichtenberger gefällt mir von allen am besten. Bei uns war der Sound außerdem recht dünn und stellenweise recht leise - in Reihe 1. Insgesamt muss ich sagen, dass ich eher enttäusch war. Wahrscheinlich waren meine Erwartungen zu hoch - immerhin ist Wicked eines meiner Lieblingsmusicals, die Besetzungen in der Oberhausen-Fassung eine meiner liebsten DarstellerInnen und die Kostüme der Broadway-Inszinierung absolut klasse. Gab es bei euch zum Schlussapplaus Musik? Die hat bei uns vollkommen gefehlt.
Frank Heinzelmann Frank Heinzelmann / 06.09.2021 09:11
The wizard of oz ist ein schrecklicher Film ? Für so viel Ignoranz gibt es einen Daumen nach unten 👎🏻